Schneider Electric fordert dringende Massnahmen zur Dekarbonisierung

08.12.2021 | von Schneider Electric (Schweiz) AG


Schneider Electric (Schweiz) AG

Innovation Summit World Tour 2021 fordert Netto-Null bis 2050 durch rasche Beschleunigung der CO2- Reduzierung. Emissionen sollen durch intelligente, grüne Elektrizität und Automatisierung der nächsten Generation fünfmal schneller halbiert werden.

Schneider Electric ist davon überzeugt, dass die Welt wichtige Klimaschutzmaßnahmen beschleunigen kann, um so die CO2-Emissionen bis 2030 zu halbieren. Den Auftakt zur Innovation Summit World Tour 2021 bildete die Keynote von Schneider Electric Chairman und CEO Jean-Pascal Tricoire. Er forderte umsetzbare Wege zu Netto-Null, wie sie der Bericht "The 2030 Imperative: A race against time" des Schneider Electric Sustainability Research Institute aufzeigt.

Schneider Electric, laut Corporate Knights das nachhaltigste Unternehmen der Welt, befasst sich auf seiner jährlichen Innovation Summit Tour vom 12. Oktober bis 12. November mit den weltweiten Herausforderungen des Klimawandels. Zur Dekarbonisierung der Weltwirtschaft in diesem entscheidenden Jahrzehnt, hilft der Tech-Konzern Kunden, Partnern, Regulierungsbehörden und politischen Entscheidungsträgern dabei, ihre Emissionen möglichst schnell zu reduzieren. Die Innovation Summit World Tour 2021 präsentiert die digitalen und nachhaltigen Innovationen des Energie- und Automatisierungsspezialisten aus den Bereichen Elektrizität 4.0 und Automatisierung der nächsten Generation.

Dringender Handlungsbedarf bei der Dekarbonisierung

In seiner Keynote forderte Tricoire die Teilnehmer auf, wichtige Maßnahmen zur Dekarbonisierung zu ergreifen. Dabei präsentiert er die konzerninternen Forschungsergebnisse als Blaupause für die Begrenzung der globalen Erwärmung auf die vom Zwischenstaatlichen Ausschuss für Klimaänderungen (IPCC) festgelegte Schwelle von 1,5°C. Der Bericht zeigt auf, dass die Emissionen in diesem Jahrzehnt um 30 bis 50 Prozent im Vergleich zu den aktuellen Werten gesenkt werden müssen. Gelingt dies nicht, ist es praktisch unmöglich, die IPCC-Vorgabe zu erreichen.

Die Modellierung des Schneider Electric Sustainability Research Institute zeigt, wie sich 10 Gt CO2/Jahr bis 2030 realistisch und erschwinglich vermeiden lassen. Der Bericht konzentriert sich auf eine Teilmenge der globalen Treibhausgasemissionen. Das Szenario "The 2030 Imperative" kommt zu dem Ergebnis, dass ausgehend von einem Ausgangswert von 30 Gt CO2/Jahr für alle energiebedingten Emissionen eine Minderungsmöglichkeit von 30 Prozent – also 10 Gt CO2/Jahr – besteht. Das stellt eine erhebliche Beschleunigung gegenüber den derzeitigen Zusagen dar. Es verbleiben jedoch rund 20 Gt CO2/Jahr an nicht energiebezogenen Emissionen, die in der Modellierung dieses Berichts nicht berücksichtigt wurden.

Schneider Electric fordert von Regierungen und Unternehmen drei bis fünffach grössere Anstrengungen. Das Institut ist der Ansicht, dass der einzige realistische Weg zum Erfolg darin besteht, bewährte digitale Technologien zusammen mit einer verstärkten Elektrifizierung einzusetzen, da dies die wirksamste Methode zur Dekarbonisierung von Gebäuden, Verkehr und Industrie ist. Dieser Ansatz verschafft Zeit, um schwer abbaubare Sektoren anzugehen. Die Modellierung zeigt deutlich, dass alternative Wege eine zu hohe Belastung für die Verbraucher darstellen würden.

„Trotz zunehmender Dynamik im Nachhaltigkeitsbereich und der Tatsache, dass sich immer mehr Unternehmen ehrgeizige Ziele zur Bekämpfung des Klimawandels setzen, zeigt diese Studie, dass wir uns beeilen müssen. Wir bei Schneider Electric sind dabei massgeblich vorangegangen. Um Unternehmen in ihrem Bestreben nach einer raschen Dekarbonisierung und der Erfüllung ihrer Klimaverpflichtungen zu unterstützen, beschleunigen wir den Ausbau unserer globalen Nachhaltigkeitsberatung. So können wir gemeinsam der steigenden Nachfrage nach sinnvollen Fortschritten bei der Energiewende und den Klimaschutzzielen gerecht werden", sagte Jean-Pascal Tricoire, Chairman und CEO von Schneider Electric. „Was Unternehmen heute brauchen, ist ein zuverlässiger Partner, der strategische Planung und Zielsetzung mit einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz bei der Umsetzung von Lösungen kombiniert. Damit lassen sich schnellere und greifbare nachhaltige Ergebnisse erzielen. Wir konnten selbst viele Nachhaltigkeitsherausforderungen erfolgreich meistern und haben dabei in unseren eigenen Einrichtungen weltweit führende digitale und elektrische Lösungen entwickelt. Damit sind wir gut positioniert, um anderen dabei zu helfen, schneller und weiter zu kommen."

Strategien und Lösungen zur Dekarbonisierung von Wertschöpfungsketten

Aufbauend auf seiner Führungsrolle im Nachhaltigkeitssektor und dem ehrgeizigen Schneider Sustainability Index 2021-2025 treibt der Energie- und Automatisierungsspezialist sein globales Geschäft der Nachhaltigkeitsberatung voran und baut auf einer 10-jährigen Erfolgsgeschichte im Bereich Energie- und Nachhaltigkeitsdienstleistungen auf. Heute ist Schneider weltweit führend in den Bereichen Energieeffizienz, Energiemanagement, Beschaffung von erneuerbaren Energien, CO2-Berichterstattung, Bewertung von Klimarisiken und Dekarbonisierung der Lieferkette. Das Unternehmen bietet Software und Beratungsdienstleistungen für mehr als 30 Prozent der Fortune 500-Unternehmen an. Zu den Kunden zählen unter anderem Johnson & Johnson, Walmart, Faurecia, Kellogg, Takeda, Velux Group, Unilever und T-Mobile. Die steigende Nachfrage nach Schneiders "Ambition + Action"-Beratungsdiensten ist der Grund für diese Expansion. Dazu zählen:

Beratung zu Klimaschutzmassnahmen und damit verbundene Dienstleistungen zur Dekarbonisierung der Lieferkette und zur Bewertung von Klimarisiken

Kommunikationsdienstleistungen, einschliesslich ESG-Berichterstattung, Ratings sowie Reputations- und Nachhaltigkeitsansprüche

Dienstleistungen im Bereich Kreislaufwirtschaft und Rückverfolgbarkeit

ESG-Module für die preisgekrönte Plattform EcoStruxure Resource Advisor zur Verfolgung gesellschaftlicher und Governance-Kennzahlen


Medienkontakt:
Schneider Electric
Christine Beck-Sablonski
Mobil: + 49 171 172 4176
schneider-electric@riba.eu

Über Schneider Electric (Schweiz) AG:
Wir von Schneider Electric möchten die optimale Nutzung von Energie und Ressourcen für alle ermöglichen und damit den Weg zu Fortschritt und Nachhaltigkeit ebnen. Wir nennen das Life Is On.

Wir sind Ihr digitaler Partner für Nachhaltigkeit und Effizienz.

Wir fördern die digitale Transformation durch die Integration weltweit führender Prozess- und Energietechnologien, durch die Vernetzung von Produkten mit der Cloud, durch Steuerungskomponenten sowie mit Software und Services über den gesamten Lebenszyklus hinweg. So ermöglichen wir ein integriertes Management für private Wohnhäuser, Gewerbegebäude, Rechenzentren, Infrastruktur und Industrien.

Die tiefe Verankerung in den weltweiten lokalen Märkten macht uns zu einem nachhaltigen globalen Unternehmen. Wir setzen uns für offene Standards und für offene partnerschaftliche Eco-Systeme ein, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten Inklusion und Empowerment identifizieren.

Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Nachrichtenportal.ch

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Infor­mations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Aktuelle News

Tiffani-Amber Thiessen feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 23.1.2022
Promigate News und Geburtstage von Prominenten, 23.01.2022

Gitta Saxx feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 22.1.2022
Promigate News und Geburtstage von Prominenten, 22.01.2022

Siehe mehr News

Schweizer Medien

Ihre Werbe­plattform

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­infor­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Informations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat: