Stadtmuseum Aarau: Helle Nacht im Stadtmuseum & Welttag des audiovisuellen Kulturerbes

12.10.2021 | von Stadtmuseum Aarau Im Schlössli


Stadtmuseum Aarau Im Schlössli

Aarau - Den Oktober schliesst das Stadtmuseum Aarau mit zwei Veranstaltungs-Highlights ab: So findet während der Hellen Nacht am 22. Oktober ein Spezialprogramm bis in die Nacht hinein statt. Zur Feier des Welttag des audiovisuellen Erbes am 27. Oktober lädt es Kinder und Erwachsene ein, im Workshop «Eintauchen in 3D-Welten» die Parallelen zwischen VR-Brillen und Stereobetrachtern aus der Sammlung zu entdecken.

Helle Nacht im Stadtmuseum Aarau, 22. Oktober 2021

Der Museumseintritt und die Angebote sind von 16 bis 22 Uhr gratis.

Die Ausstellungen und das Museumscafé bleiben geöffnet.

Für Familien und Kinder:

Laterna Magica – Geschichten hören und eigene Lichtbilder zeichnen, 17:00 – 18:00 Uhr

Alte Glasbilder aus der Sammlung des Stadtmuseums werden zum Leben erweckt. Anschliessend können Kinder auf einem Plexiglas ihre eigene Bildergeschichte zeichnen und diese an die Wand projizieren.

Ozobot-Workshop, 18:30 – 19:30 Uhr

Die flinken, kinderfreundlichen Mini-Roboter können mit Filzstift einfach programmiert werden. Die Kinder bestimmen, wo die Ozobots laufen, abbiegen und Pirouetten drehen.

Geschichten-Bettmümpfeli für Gross und Klein, 20:15 – 20:45 Uhr

Das Bettmümpfeli serviert Irene Briner in Form ihrer fantastischen Geschichten: Wenn sie erzählt, dann hören wir Tiere reden, sehen Steine lebendig werden oder fliegen mit Feen und Drachen bis über das Ende der Welt hinaus.

Optik-Geschichte der Firma Kern: geschliffen und gestochen scharf, Kurzvorträge 18:30 – 19:15

Das Stadtmuseum und die Arbeitsgruppe Kern nehmen Prismen, Linsen und Objektive der ehemaligen Aarauer Firma in den Fokus und laden zum Austausch ein.

Sammlung KERN offen

19:15 bis 21 Uhr

Aarauer Industriegeschichte – Kombiführung mit aarauinfo, 20 – 21:30 Uhr

Wussten Sie, dass Chocolat Frey, Kern und Co. AG, Trüb AG und Sprecher & Schuh in Aarau gegründet wurden und beheimatet waren? Erleben Sie die Entwicklung vom mittelalterlichen Gewerbe über die Frühindustrie bis zur Hightech-Branche und begleiten Sie uns auf dieser zweiteiligen Führung auf den Spuren der Industrialisierung, bei der die Elektrifizierung eine entscheidende Rolle spielte.

Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Hellen Nacht finden im Forum Schlossplatz, im Industriemuseum Oberentfelden und bei Ballyana in Schönenwerd statt. Um 17 Uhr startet zudem ein Spaziergang durch das Aeschbachquartier über Aarauer Stadtgeschichte(n) (Treffpunkt: ehemaliger Sitz SMUV, Buchserstrasse 4)

Ganzes Programm an den drei hellen Nächten im Aargau: Nach der ersten Ausgabe der Industriekulturnacht «Helle Nacht» im Jahr 2020 wird es am 22. in Aarau und Brugg, am 29. Oktober in Lenzburg und am 5. November 2021 in Baden, Zofingen und im Fricktal die «Hellen Nächte» geben. An drei aufeinanderfolgenden Freitagabenden öffnen über 25 Partnerinstitutionen von #ZeitsprungIndustrie ihre Tore und laden zu nächtlichen Rundgängen mit Spezialprogramm ein.

Welttag des audiovisuellen Erbes 2021 am Mittwoch, 27. Oktober 2021

Die VR-Brille ist zwar eine Technologie der letzten Jahre, doch der Traum, vom Sofa aus zu verreisen und einzutauchen in ferne Länder und exotische Welten ist uralt. Wir erforschen zusammen die erstaunlichen Parallelen zwischen Stereobetrachtern in unserer Sammlung und dem 3D-Schauen von heute. Und wir legen selber Hand an: Wir bauen uns einen einfachen Stereobild-Betrachter, durch den wir uns selber am Schluss in 3D sehen können! Dieser darf mit nach Hause genommen werden.

Workshop «Eintauchen in 3D-Welten» am Mittwoch, 27. Oktober 2021

Für Kinder ab 7 Jahren: 14 bis 16 Uhr, kostenlos

Für Erwachsene: 12:15 bis 13:30 Uhr, Museumseintritt + 7 Franken (inklusive Lunchpaket)

Kontakt:

Meret Radi
Teamleiterin Stabsdienst
Stadtmuseum Aarau
Schlossplatz 23
5000 Aarau T
direkt 062 836 02 54 (Di, Do, Fr)
Stadtmuseum.ch


Über Stadtmuseum Aarau Im Schlössli:
Die Sammlung des Stadtmuseum umfasst rund 60'000 Objekte von sehr unterschiedlicher Qualität: Möbel, Fotografien, Plakate, Grafiken, Preziosen, Gebrauchsgegenstände und technisches Kulturgut, hauptsächlich aus dem 18. bis 20. Jahrhundert. Aufgrund seiner früheren Geschichte als Wohnmuseum bilden Möbel einen Schwerpunkt.

Das Stadtmuseum Aarau ist seit 1939, anfänglich unter dem Namen «Alt Aarau» im vormals so genannten «Schlössli» untergebracht. Der mächtige, aus grossen Steinblöcken gemauerte Turm aus dem 13. Jahrhundert, der ausserhalb der Stadt steht, erhielt zu verschiedenen Zeiten An- und Aufbauten. 1971 wurden vorgelagerte alte Wohn- und Gewerbebauten abgebrochen, um eine Terrasse zu schaffen, die dem «Schlössli» eine freie Stellung im Stadtbild verschafft. Sein Eingang aber befand sich abseits des Schlossplatzes, etwas verborgen, am Ende der Terrasse. Das Stadtmuseum bestand zum grösseren Teil aus eingerichteten, historisierenden Räumen. Für Ausstellungen gab es kaum Platz. Darum war die Gesellschaft zur Förderung des Stadtmuseums seit ihrer Gründung 1992 bestrebt, diesen Mangel durch eine Erweiterung zu beheben. Dabei sollten die Aufgaben des Stadtmuseums weiter gefasst werden. Auf ein entsprechendes Gutachten hin wurden 2006 fünf Architekturbüros zum Studienauftrag eingeladen. Als Standort der Erweiterung war die genannte Terrasse vorgesehen.

Mit dem Erweiterungsbau und der Wiedereröffnung 2015 begann für das Stadtmuseum Aarau eine wichtige Neupositionierung: Die Leitmedien des 20. Jahrhunderts – Fotografie und Film – und die neuen digitalen Bildwelten, stehen im Zentrum von Ausstellungen, Vermittlungsangeboten und Kooperationen. Teil dieser Neuausrichtung ist die Kooperation mit dem Staatsarchiv Aargau. Das Herzstück der Zusammenarbeit ist der «Fokus Ringier Bildarchiv».

Quellen:
  HELP.ch

Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Nachrichtenportal.ch

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Infor­mations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Ihre Werbe­plattform

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­infor­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Informations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat: