M-Industrie beteiligt sich am Foodtech Startup InnovoPro

05.12.2018 | von Migros-Genossenschafts-Bund


Migros-Genossenschafts-Bund

InnovoPro ist ein israelisches Foodtech Start-up welches mit neuartigen technolo­gischen Verfahren hochwertiges Eiweiss-Konzentrat aus Kichererbsen herstellt. Mit der Beteiligung sichert sich die M- Industrie den Zugang zum Know-how und zum Rohstoff.

Für die Lebensmittelindustrie sind Kichererbsen eine interessante Alternative zu pflanzlichen Eiweiss­ quellen wie Soja, Mandeln oder Reis. Sie sind reich an Proteinen, GMO-frei und weisen keine Allergene auf. InnovoPro verarbeitet die Kichererbsen in einem schonenden, wasserbasierten Extraktionsver­fahren zu hochwertigem Eiweisskonzentrat, welches in der Lebensmittelindustrie weiterverarbeitet wird. "Die Beteiligung an InnovoPro bringt den Unternehmen der M-Industrie Zugang zu einer zukunfts­ weisend­en und hochwertigen Proteinquelle, die wir in einer Vielzahl unserer vegetarischen und veganen Produkte einsetzen können. Zudem stehen uns mit dem technologischen Know-how von InnovoPro neue Produkt­ anwendungen im Bereich Milchalternativen, Fleischersatz­produkte oder Desserts und Saucen offen", sagt Eliana Zamprogna, Chief Technology Officer der M-Industrie. Erste Produkte auf Basis von Kichererbsen-Proteinen sind in der Entwicklung und kommen im 2019 auf den Markt.

Kurzportrait InnovoPro
InnovoPro wurde 2015 von Dr. Ascher Shmulewitz gegründet und wird von CEO Taly Nechushtan geführt. Der Geschäftsfokus liegt auf der Ent­wicklung, Produktion und Vermarktung von hochwertigen Protein­konzentraten, die nahrhaft, erschwing­lich, schmackhaft, sicher und nachhaltig sind. Mit ihrem ausg­zeichneten Nährstoffprofil, dem guten Geschmack und den vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten sind die von InnovoPro hergestellten Eiweiss­produkte aus Kichererbsen eine echte Rohstoff- Alternative im schnell wachsenden vegetarischen/ veganen Protein-Markt. Das Unternehmen beschäftigt vier Mitarbeitende und hat seinen Sitz in Rishpon, Israel.

Kurzportrait M-Industrie
Die M-Industrie gehört mit ihren 24 leistungsstarken Unternehmen in der Schweiz und 9 Produktions­ betrieben sowie diversen Handelsplattformen im Ausland zur Migros-Gruppe. Sie bietet über 20'000 hochwertige Food- und Near-Food-Produkte zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis an und ist damit einer der grössten Eigenmarkenproduzenten weltweit. Die M-Industrie setzt auf den Industriestandort Schweiz; ihr Geschäft - basierend auf den Werten Leistungs­fähigkeit, Qualität und Zuverlässig­ keit - baut sie laufend aus. Als Industriegruppe der Migros ist sie nahe am Markt, setzt Trends und überrascht mit innovativen Produkten und Dienstleistungen. Sie exportiert Schweizer Qualitätsprodukte in über 50 Länder. Mit über 14'000 Mitarbeitenden, darunter 556 Lernende in über 30 Berufen, ist sie eine bedeutende Arbeitgeberin in der Schweiz.


Medienkontakt:
Luzi Weber
Tel. 058 570 38 21
luzi.weber@mgb.ch

Über Migros-Genossenschafts-Bund:
Die Migros gehört zu den grössten Detailhändlern der Schweiz. Konsumenten und Konsumentinnen finden in den zahlreichen Verkaufsstellen die Produkte für den täglichen Gebrauch.

Der Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) mit Sitz in Zürich nimmt verschiedene Aufgaben innerhalb der Migros wahr.

Der MGB bildet gemeinsam mit den zehn Migros-Genossenschaften, der Eigenindustrie, den Dienstleistungsunternehmen sowie den weiteren zugehörigen oder nahe stehenden Betrieben, Organisationen und Stiftungen die Migros-Gruppe. Die wichtigsten Organe des MGB sind die Delegiertenversammlung, die Verwaltung (Verwaltungsrat) und die Generaldirektion.

Organe der Migros

Delegiertenversammlung Die Delegiertenversammlung des MGB als oberstes Organ bildet das "Migros- Parlament" und zählt 111 Personen, wobei 100 Delegierte Genossenschaftsräte sind, die durch die Urabstimmung ihrer regionalen Genossenschaft gewählt werden. Folgende Delegierte sind für die Amtsperiode 2012 – 2016 gewählt:

Weiter nimmt je ein Mitglied aus den zehn Verwaltungen der regionalen Genossenschaften teil. Geleitet wird das Gremium von einer unabhängigen Präsidentin. Für die Amtsperiode 2012 – 2016 wurde Ursula Nold als Vorsitzende gewählt.

Die Delegiertenversammlung entscheidet unter anderem über die grundsätzliche Festlegung und Änderung der Geschäftspolitik sowie über Statutenänderungen. Sie befindet zudem über den Jahresbericht der Verwaltung, die Jahresrechnung, die Verwendung des Bilanzgewinns des MGB und die Entlastung von Verwaltung und Generaldirektion. Die Delegiertenversammlung ist auch für die Wahl und Abberufung der Mitglieder der Verwaltung und ihres Präsidenten sowie der Revisionsstelle zuständig. Sie bestätigt den Präsidenten der GD in seiner Eigenschaft als Mitglied der Verwaltung. Die Aufgaben und Kompetenzen der Delegiertenversammlung sind in den Statuten beschrieben.

Verwaltung Präsident der Verwaltung (Verwaltungsrat) ist Andrea Broggini. Zu diesem Gremium gehören ausserdem zehn Vertreter der Genossenschaften, zwei Mitarbeiter- Vertreter und sieben bis neun externe Vertreter. Die Verwaltung ist zuständig für strategische Fragen.

Generaldirektion Präsident der Generaldirektion MGB (CEO) ist Herbert Bolliger. Weitere Mitglieder sind die Leiter "HR, Kulturelles und Soziales", "Marketing", "Logistik und Informatik", "Industrie" und "Finanzen". Das Marketing MGB ist verantwortlich für die Beschaffung des nationalen Sortiments der Migros.

Der MGB repräsentiert die Migros-Gruppe gegen aussen. Die Kommunikationsabteilung beantwortet Medienanfragen, die M-Infoline kümmert sich um die Anliegen der Kunden. Der MGB koordiniert die Geschäftspolitik, die Zielsetzung und die Tätigkeit der Migros-Genossenschaften und -Unternehmen. Ausserdem macht der MGB die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Grundsätze der Migros bekannt und vertritt die Interessen der Migros-Gruppe gegenüber Behörden und Wirtschaftsverbänden.

Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Nachrichtenportal.ch

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Infor­mations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook

Ihre Werbe­plattform

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­infor­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Informations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
Onlineverlag
HELP Media AG
Leutschenstrasse 1
CH-8807 Freienbach

Zertifikat: